Erde
DSL FLATRATE ANBIETER VERGLEICH
  Schriftzug flatrate-dsl.com
ADSL SDSL T-DSL


    Startseite    
Alle DSL Tarife
Wenigsurfer
Normalsurfer
Vielsurfer
Profisurfer

Häufige Fragen

    DSL-Links    

      Kontakt      

    Impressum    

DSL Erfahrungsbericht: Telekom DSL Flatrate 

Telekom DSL Erfahrungsbericht nach oben

    DSL Erfahrungsbericht zur Telekom DSL vom 07.09.2007

  • Neukunden Erfahrung zum Call & Surf Comfort Paket der Telekom.

  • Klassisch bei Telekom DSL:

    Von Chris aus 61476 Kronberg

    Klassisch bei der Telekom

    Seit einigen Jahren schon bin ich Nutzer des DSL-Angebots der Telekom mit der DSL-Flatrate von T-Online. Diese Kombination hat sich in der Vergangenheit als gut erwiesen, da bei technischen Störungen immer nur eine Stelle kontaktiert werden musste um Abhilfe zu schaffen.

    Im Dezember 2007 habe ich den letzten Schritt zu einem einheitlichen Anbieter für Telefon und DSL mit dem Wechsel in das Paket Call & Surf Comfort von der T-Com unternommen. Aktionsbedingt war der Anschlusspreis frei. Das Paket mit ISDN kostet momentan monatlich 48,95 Euro inkl. Telefonflatrate ins deutsche Festnetz und DSL-Zugang mit bis 6.016 kbit/s inkl. DSL Flatrate ohne Zeit- oder Volumenbegrenzung.

    Leider ist bei meinem Wohnort nur maximal 2.048 kbit/s drin. Diese technischen Gegebenheiten haben mich auch bisher davon abgehalten, zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln, da ich leitungsbedingt nach wie vor einen Telefonanschluss der Telekom benötige und diese 10,- Euro daher einkalkulieren muss. Zum anderen scheue ich mich davor, einen neuen Anbieter zu testen, über dessen Service mir nur wenige oder keine Erfahrungen vorliegen. Da ich beruflich von einem laufenden System abhängig bin, steht für mich die Verfügbarkeit und Service vor dem Preis an 1ster Stelle. Bei einem DSL-Anschluss gibt es mehrere mögliche Störungsquellen. Neben dem Zugang über den Flatrate-Anbieter auch die Hardware, wie Splitter, Modem oder Router. Technisch weniger versierte Anwender werden bei einer Störung ohne die Unterstützung eines guten Service-Partners selten in der Lage sein, den Fehler genau zu orten. Bei meiner letzten Störung kam der Service-Techniker der Telekom innerhalb von 24 Stunden vor Ort, hat kostenlos den defekten Splitter ausgetauscht und alles ging wieder.

    Wenn man den Anbieter nicht wechseln möchte, empfiehlt es sich, regelmäßig die Angebote seines Anbieters nach günstigeren Tarif bei gleicher Leistung durchzusehen und ggfls. in den günstigeren Tarif zu wechseln. Automatisch macht dies in der Regel kein Anbieter.